Ernährungsberatung ist mehr – Gewohnheiten vermitteln

Gewohnheiten vermitteln kcalculator

Ernährungsberatung ist mehr! Es reicht nicht, sich mit Ernährung auszukennen und dieses Wissen an die Kundschaft weiterzugeben. Was deine Kund:innen benötigen, ist ein Sparringspartner, ein Coach, jemand, der ihnen durch eine zu bewältigende Lebenssituation hilft und sie befähigt, das gelernte Wissen auch anzuwenden. Oft sind es nämlich die zu Grunde liegenden Herausforderungen, die uns dazu veranlassen, an einer „schlechten“ Lebensweise festzuhalten, und nicht unbedingt nur der Fakt, dass man unzureichend über Ernährung Bescheid weiß.

Es geht um Gewohnheiten! Es geht darum, deine Kund:innen zu befähigen, gute Gewohnheiten auszubilden und Abstand von schlechten zu nehmen. Denn wer über dieses Wissen verfügt, unterscheidet sich gleichzeitig von seinen Kollegen und sticht aus der Masse heraus.

Mit den richtigen Gewohnheiten ist die Zielsetzung als solche gar nicht mehr von wirklich hoher Bedeutung. Es geht vielmehr um das darunter liegende System – wenn das stimmt, sind eure Kund:innen auf dem richtigen Weg, diejenige Person zu werden, die sie eigentlich sein wollen.

Ein paar konkrete Gedankengänge …

Unsere Umgebung trägt wesentlich zu Gewohnheiten, Effizienz und Effektivität bei. Wie erfolgreich wirst du beispielsweise einen Blog-Artikel schreiben können in einer total chaotischen Umgebung? Wahrscheinlich nicht so erfolgreich. Diese Erkenntnis kannst du auch auf die Gewohnheiten deiner Kund:innen übertragen.

1. Ändere deine Einkaufsgewohnheiten!

Der wöchentliche Gang in den seit Jahren bekannten Supermarkt sorgt zwar für Effizienz („Ich weiß, wo die Dinge stehen und kann schnell zugreifen.“), aber auch zu Automatismus. Somit tendieren wir eher dazu, Dinge in den Einkaufskorb zu legen, die uns eventuell nicht gut tun. Fordere deine Kund:innen auf, einen komplett unbekannten Supermarkt aufzusuchen! Dies hebelt schlechte Gewohnheiten aus. Denn: Es ist leichter, Fehler zu vermeiden, wenn man nicht weiß, wo sie zu finden sind.

 2. Mache einen Neustart!

Gewohnheiten sind oft einfacher auszubilden, wenn man sie einem frischen Start zu Grunde legt: Am Ersten des Monats, am Montag etc. werde ich … Versuche, diesen Mechanismus auszunutzen, und ermutige deine Kunden, „neu“ anzufangen!

 3. Merke: Gute Gewohnheiten müssen so offensichtlich wie nur möglich sein!

Du möchtest am Montagmorgen Joggen gehen? Lege deine Sachen schon am Vorabend griffbereit dorthin, wo du sie nicht übersehen kannst! Dein Ziel ist es, Supplements regelmäßig einzunehmen? Dann ist ihr Platz nicht in der Schublade, sondern direkt auf der Arbeitsplatte!

4. Merke: Schlechte Gewohnheiten müssen so schwer erreichbar wie möglich sein!

Zu viel am Handy? Vereinbare mit dir selbst, dass das Handy tagsüber im Keller bleibt – du darfst es benutzen, nur im Keller!. Du siehst zu viel fern? Stecke jedes Mal nach dem Schauen den Stecker aus! Mache es dir so schwer wie möglich! Nach einer Zeit wirst du merken, dass die schlechten Gewohnheiten abnehmen.

5. Konkretisiere deine neuen Gewohnheiten!

So fällt es dir schwerer, davon abzuweichen. „Morgen früh um 7:00 Uhr gehe ich 30 Minuten laufen!“ Oder verbinde sie mit bekannten Ereignissen: „Nachdem ich um 12:00 Uhr in der Kantine zu Mittag gegessen habe, werde ich meine Vitamin D3-Tropfen nehmen.“

Mit ein paar konkreten Tipps und Tricks kannst du deinen Kund:innen wunderbar unter die Arme greifen und dich gleichzeitig von deinen Wettbewerbern abgrenzen.

Kennst du schon unseren kcalculator? Das Tool für Ernährungsberater. Schreibe ganz einfach eigene Ernährungspläne und vergiss altmodische Software!

Schon gesehen? Digitale (Rezept)Bausteine zum Download!

Entdecke die neuen kcalculator® building blocks
Gesund & Lecker

20 digitale Bausteine für dein Ernährungsplan Modul

Der kcalculator

Die Software in 2021 für Ernährungsberatung

Jemand kaufte kürzlich einen

vor [time] aus [location]
Svg Vector Icons : http://www.onlinewebfonts.com/icon
Diese Webseite verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Datenschutzerklärung
You have successfully subscribed!
This email has been registered